Münsterlandstraße 44/ Ecke Weitlingstraße


Fon: 030/ 94 05 64 23

Fax: 030/ 85 97 67 46

Mail: info@ergotherapie-peters.de


Ergotherapiepraxis &

Praxis für Akupunktur

Bianca Peters

Sie finden die Praxis:

Münsterlandstraße 44/ Ecke Weitlingstraße


Fon: 030/ 94 05 64 23

Fax: 030/ 85 97 67 46

Mail: info@ergotherapie-peters.de

Akupunktur hat ihren Ursprung in der chinesischen Medizin. Als Behandlungsgrundlage dienen Körpermeridiane, welche sich auf dem gesamten Körper befinden. Punkte auf diesen Meridianen werden mit Nadeln stimuliert. Akupunktur kann bei unterschiedlichen akuten und chronischen Krankheiten eingesetzt werden.


Der erste Termin dient dem Aufnahmegespräch. Hierbei werden wichtige Fragen geklärt und die Zungen- und Pulsdiagnostik durchgeführt. Im Anschluss erfolgt die erste Akupunkturbehandlung.


In den Folgeterminen werden vorab die Zungen- und Pulsdiagnostik durchgeführt. Im Anschluss erfolgt die Akupunkturbehandlung.



Bei Bedarf werden Übungen (Akupressurpunkte) mit nach Hause gegeben bzw. Dauernadeln geklebt, um die Wirkung der Behandlung zu optimieren.









Ohrakupunktur beruht auf dem Begriff der Reflexologie. Dies bedeutet, dass sich der gesamte Körper über Reflexbereiche am Ohr wiederspiegelt. Durch die gezielte Nadelung bestimmter Punkte am Ohr wird reflektorisch die dazu gehörige Körperregion behandelt.

Der Franzose Paul Nogier war in den 1950er Jahren der Wegbereiter für die heutige Ohrakupunktur.


Ohrakupunktur hat sich besonders bewährt bei:



Akupunktur


Körperakupunktur

Ohrakupunktur

Akupunktur und Schwangerschaft

Akupunktur und Schmerztherapie

Vor der Schwangerschaft


Akupunktur kann Frauen und auch Männer bei einem Kinderwunsch unterstützen.



Während der Schwangerschaft


In den verschiedenen Phasen der Schwangerschaft können unterschiedliche Symptome wie Müdigkeit und Erschöpfung, Schlafstörungen, Übelkeit, Sodbrennen oder Schwellungen der Beine oder Arme auftreten.

Akupunktur kann bei diesen und ähnlichen Symptomen Anwendung finden.


Zur Geburtsvorbereitung wird u.a. nach den Wandlungsphasen und der Schwangerschaftsscheibe gearbeitet. Hierbei werden spezielle Punkte in unterschiedlichen Phasen der Schwangerschaft genadelt, um die Frau und das Kind auf die Geburt vorzubereiten.



Nach der Geburt


Nach der Geburt findet Akupunktur z.B. Anwendung bei Brustbeschwerden, Schlafstörungen, Wochenbett-„Depressionen“ und auch Kaiserschnittnarben.


Zudem können schon kleine Kinder mit der Kinderakupunktur (Shonishin) behandelt werden. Diese ist schmerzfrei und wird ohne Nadeln durchgeführt.


Akupunktur bei Kindern findet z.B. Anwendung bei Schreikindern, Allergien, Verdauungsstörungen u.a.



Kaiserschnittnarben


Bei Kaiserschnittnarben helfen Akupunktur und eine spezielle Narbentherapie. Hierbei können Verklebungen gelöst und Narbenschmerzen reduziert werden. Zusätzlich zur Narbenbehandlung erhält die Patientin wichtige Tipps zur Anwendung von Cremes und Salben sowie eine Anleitung zur individuellen Narbenmassage.










Akupunktur kann bei unterschiedlichen akuten und chronischen Schmerzen angewandt werden. Hierbei kommen verschiedene Behandlungsansätze in Betracht.


Je nach Schmerzlokalisation, Schmerzintensität und Art des Schmerzes werden Nah-, Fern- oder Ohrakupunkturpunkte genadelt. Zur Erhöhung des Therapieerfolges kommen Dauernadeln zum Einsatz. Zudem können spezielle Akupressurpunkte als Übung mit nach Hause gegeben werden.



Beispiele für die Behandlung sind:











Shonishin (Japanische Kinderakupunktur) wurde hauptsächlich für Kinder entwickelt.


Das Besondere ist, dass diese Form der Akupunktur ohne Nadeln auskommt. Verwendet werden spezielle Shonishin-Stäbchen bzw. Shonishin-Plättchen. Das Verfahren kann schon in den ersten Lebensmonaten angewendet werden und ist völlig schmerzfrei.



Shonishin hat sich besonders bewährt bei:












Akupunktur stellt ein ganzheitliches Therapieverfahren dar und kann daher sehr gut bei ADHS und ADS im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter angewandt werden.


Hierbei können Symptome wie motorische Unruhe, Ein- und Durchschlafstörungen, Konzentrations- und Aufmerksamkeitsprobleme, Gedankenrasen oder auch nervöse Unruhe behandelt werden.


Häufig werden Körper- und Ohrakupunktur miteinander kombiniert.

Um den Therapieerfolg zu erhöhen, können Dauernadeln gesetzt werden.



Gut zu wissen:


Bei Angst vor Nadeln kann auch mit Akupressurtechniken und der Laserakupunktur gearbeitet werden.




Weitere Informationen zur Akupunktur erhalten Sie unter dem Link ADHS und unter

www.peters-heilpraxis.de

Shonishin (Japanische Kinderakupunktur)

Akupunktur und ADHS

Kostenerstattung


Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten die Behandlungskosten in der Regel nicht.

Private Krankenversicherungen erstatten die Behandlungskosten zu vereinbarten Sätzen.

Es ist empfehlenswert, sich vor Behandlungsbeginn bei seiner Krankenkasse zu informieren.


Zahlungen


Rechnungen werden auf Wunsch detailliert gestellt und lehnen sich an die aktuelle Gebührenordnung für Heilpraktiker an und können telefonisch bzw. über E-Mail erfragt oder unter www.peters-heilpraxis.de eingesehen werden. Die Behandlungsgebühren sind im Anschluss an jede Behandlung in bar zu begleichen.


Honorar


Für Kinder und Jugendliche bis zum 18.Lebensjahr gelten vergünstigte Preise.

Für Studenten, Rentner und Arbeitssuchende bzw. beim Buchen von 10 Einheiten sind Rabatte möglich.


Fest gebuchte Termine werden nach vereinbarter Zeit berechnet und können bei Verspätungen bzw. beim Verkürzen der Behandlungszeit von Seiten des Patienten zeitlich bzw. preislich nicht verändert bzw. angepasst werden.


Terminabsage


Vereinbarte Termine sind bis 24 Stunden vorher abzusagen, um anderen Patienten die Möglichkeit einer Behandlung zu geben. Montagstermine müssen am Freitag abgesagt werden.


Nicht bzw. nicht rechtzeitig abgesagte Termine werden Ihnen privat in Rechnung gestellt.